Suche
  • Klaus Kuenen

Design Thinking Workshop

Design Thinking Workshop…für ein paar wirklich „verzwickte“ Probleme.

Und ganau dazu wird ein Design Thinking Workshop ja auch gebraucht – je verzwickter, desto besser. Wir hatten dazu Gäste von der Köln International School of Design (KISD) eingeladen. Unserer Einladung waren auch Michael Weber und Benedikt von Dewitz von SilverTours GmbH – billiger-mietwagen.de  gefolgt. Dazu Kollegen der Deutschen Post DHL Group. Ein möglichst heterogenes Team von Menschen, die offen für Neues sind und sich vorher nicht kennen – eine gute Voraussetzung für einen erfolgreichen Design Thinking Prozess. Einen Tag lang haben wir uns in dieser kreativen Runde an unseren Fragestellungen abgearbeitet. Da der 06.August einer der heissesten Tage des Jahres war, haben wir den Seminarraum kurzfristig gegen einen Platz in der Tiefgarage (2tes UG!) eingetauscht. Das hatte noch mal einen ganz eigenen Charme.

Einige Videos dazu:

Ganz kurz die Herangehensweise an einen Design Thinking Workshop und die Fokkusierung auf den User.


 In diesem Clip werden die eingesetzten Tools skizziert.



Fotos:

Design Thinking Workshop Klaus Kuenen

32 Grad C. – Anna und Lars moderieren in der Tiefgarage


Design Thinking Workshop Klaus Kuenen

Unsere Gäste im Workshop: Michael Weber, Patricia Friess, Nahal Tavangar, Benedikt von Dewitz,


Design Thinking Workshop Klaus Kuenen

„How – Why Lettering“ , unser erstes Tool im heutigen Workshop


Design Thinking Workshops organisiere ich in diesem Jahr regelmäßig. Wir erarbeiten darin Fragestellungen zu unterschiedlichen Themen, in heterogenen Teams aus verschiedenen Bereichen und Abteilungen. Zu jedem Workshop laden wir Gäste aus Hochschulen oder anderen Unternehmen ein. Dazu haben wir auch einen Prozess entwickelt, der die Weiterentwicklung der Ideen aus der kreativen Phase des Design Thinking Workshops auf der ökonomischen Ebene sicherstellt.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen